CfAe-Logo-Website Navigationstipps für Firefox:

Zoom kleiner:
Zoom grösser:
STRG und - Taste
STRG und + Taste
Vorwärtsblättern:
Rückwärtsblättern:
ALT und ►Taste
ALT und ◄Taste
Umschalten von Teil- zu Vollfenster:  F11-Taste
 

                      "Computer für Ältere" e. V.  (CfAe) //  Seit 1997 in Bad Salzuflen!

Für Senioren und Seniorinnen in der Region Lippe veranstaltet der Bad Salzufler Verein seit über 20 Jahren Computer-Kurse


Index
CfAe-Mitglieder
Aktuelles
Ein Supertipp
Unsere Ratschläge_
Makros bei CfAe
Fortbildung_
Bildungszertifikate?
CfAe_Kurse_allgemein
Wir ueber uns
Impressum
Kontakt
Bad_Salzuflen_100_Jahre
Geschichte
Erlebtes
Verschlüsseln???
Haftungsausschluss

 Geschichte: Entwicklung des Vereins CfAe


1997

nach unten

Im Rahmen des sogenannten "Bürgerschaftlichen Engagements Bad Salzuflen" (BEBS) waren im Sommer 1997 ältere, nicht mehr im Beruf stehende Bürger aufgerufen, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten ehrenamtlich anderen Bürgern zur Verfügung zu stellen.


Als eines von 12 Projekten startete im Herbst 1997 die Initiative "Computer für Ältere" (CfAe).


CfAe machte es sich zur Aufgabe, Bürgerinnen und Bürgern im Alter ab 60 Jahren die Scheu vor dem Computer zu nehmen und ihnen Grundkenntnisse des Betriebssystems Windows und der wichtigsten Anwendungen (Briefe, Bilder) zu vermitteln.


Nicht zuletzt wollte und will sie Ältere in die Lage versetzen, wenigstens teilweise mit Kindern und Enkeln auf diesem Sektor mitzuhalten, mit ihnen zu kommunizieren.


Im Herbst 1997 stellte die Stadt Bad Salzuflen einen Raum von etwa 8m² in der Otto-Künne-Promenade zur Verfügung und leihweise einen Rechner. Das Interesse an dem Angebot war so groß, dass sofort eine Warteliste mit etwa 30 Personen entstand.


Die erste Kursserie mit einem einzigen Kursleiter wurde gestartet. Es gab über neun Wochen drei Kurse mit je fünf Teilnehmern und einer Doppelstunde pro Woche. Eine Gebühr von 10 DM wurde erhoben.




Schraube (in WORD erstellt aus ca. 40 Rechtecken, MAKRO)

1998

Im Frühjahr 1998 startete die zweite Kursserie mit einer Warteliste von nunmehr über 50 Personen. Es wurden weitere ehrenamtlich tätige Kursleiter per Presseaufruf gesucht und gefunden. Die Gruppe umfasste dann sieben Kursleiter und eine Dame zur Organisation der Kurse. In dieser Situation war es eine große Hilfe, dass die VHS der Gruppe einen größeren Raum zur Verfügung stellte. In diesem konnte "Computer für Ältere" die Kurse geben, ohne dass die Zugehörigkeit zur VHS zur Bedingung gemacht worden war. Im Sommer fand dort die dritte Kursserie statt.


Zum Herbst 1998 wurde vom Evangelischen Johanneswerk ein passender Raum im Altenzentrum Haus Bethesda mietgünstig angeboten. Dort fand dann der dritte Kurs des Jahres 1998 statt. In diesem Raum ist noch heute „Computer für Ältere“ heimisch.

1999-2004

Ab 1999 werden ständig vier Kursserien pro Jahr jeweils außerhalb der Schulferien abgehalten. Im Jahre 2002 wurde Windows XP installiert, die sechs Computer wurden vernetzt und ein Internetzugang wurde eingerichtet.


Seit Sommer 2003 sind die Kursleiter in einem eingetragenen, als gemeinnützig anerkannten Verein „Computer für Ältere e.V.“ tätig. Der Verein besteht nunmehr aus 13 Mitgliedern.


Das 5-jährige Bestehen des Verein wurde gefeiert.

Hardware wurde modernisiert (neue Rechner, neue Drucker).

 nach oben

2005-2014

Die Umstellung auf WindowsXP erfolgte. Das 10-jährige Bestehen des Vereins wurde gefeiert.


Die Nachfrage nach dem Angebot ist unverändert stark. Inzwischen (Anfang 2014) haben über 6000 Teilnehmer unsere Kurse besucht.

 

Mitgliederstand bei CfAe: 8 Mitglieder (Stand: Januar 2017).

Nur ehrenamtlich Engagierte können Mitglied werden (Kursleitungen, Verwaltungsaufgaben).


Anfang 2009 erfolgte eine weitere Modernisierung der Hardware: Anschaffung von schnelleren Rechnern und 22-Zoll-Flachbildschirmen.


 

Das Kursangebot wird häufiger aktualisiert:


"Umgang mit dem Navi", "Erstellen von Videos", "Programmieren lernen bei CfAe" (Erstellen / Verändern von Makros in WORD), Arbeiten mit transparenten Hintergründen, Bildbearbeitungen mit GIMP, Paint-Shop-Pro, Picasa


Umstellung auf Windows7
Umstellung auf Office 2007 (im Jahre 2010) / neben den Vorgängerversionen
Umstellung auf Office 2010 (im Jahre 2014) / neben Vorgängerversionen
 

 

Zum 5-jährigen Bestehen (Rathaus-Veranstaltung) Rathausveranstaltung zum "5-Jährigen"

von rechts:

Friedrich Altenhöner,
Bruno Lange,
Karola Floer,
Ingrid Klapper,
Jürgen Köller,
BM Gerhard Kleemann,
Moritz Beilmann,
Mario Kirchner,
Carl Finger
Zurück zur Startseite



nach oben
   

 


E-Mail an den Webmaster mit Fragen oder Kommentaren zur Website. Letzte Änderung am: Donnerstag, 14. Dezember 2017